Montag, 30. April 2012

Media Monday #44


Es ist wieder Montag. Runde 44. Ein weiteres Mal vielen Dank an das Medienjournal für die schicken Fragen.


1. Der beste Film mit Guy Pearce ist für mich „L.A. Confidential“ oder "der letzte große Film noir", wie man so schön sagt. Guy Pearce ist sowieso ein sehr wandlungsfähiger Darsteller, der vom karrieregeilen Streber im bereits genannten Film bis zum harten Kerl wie jüngst in „Lockout“ alles überzeugend spielen kann. Wäre er ein wenig anspruchsvoller, was seine Filme angeht, würde ich ihn gern viel öfter auf der Leinwand sehen. „Prometheus“ und „Lawless“ lassen zumindest auf Großes hoffen.
2. Paul Thomas Anderson hat mit dem besten Film des letzten Jahrzehnts, „There Will Be Blood“, seine beste Regiearbeit abgelegt, weil ... hm da gibt es so viele Gründe, weshalb ich einfach nicht anders kann, als auf meinen Kommentar zu verweisen, obwohl selbst der nicht alles wiedergibt.
3. Der beste Film mit Mila Kunis ist für mich „Black Swan“. Wahnsinnig hübsche Frau, mehr hat sie mir aber auch noch nicht gezeigt.
4. Gibt es einen Film, der geplant und bereits im Gespräch war, letztlich – oder bisher – noch nicht produziert worden ist, auf den ihr euch aber sehr gefreut hättet? Vor ein paar Wochen hätte ich vermutlich noch „Sin City 2“ gesagt, auf den ich schon jahrelang warte und von Rodriguez von einer Ankündigung zur anderen immer wieder veräppelt wurde. Jetzt scheint ja tatsächlich etwas daraus zu werden, aber irgendwie kann ich mich auch nicht recht darüber freuen. Seltsam...
5. In sich abgeschlossene Miniserien habe ich vermutlich nicht gesehen, weil ich mich so gar nicht für Serien jeglicher Art begeistern kann.
6. Filme mit mehreren Episoden und Erzählsträngen werden bei mir meistens positiv aufgenommen, weil sie sehr abwechslungsreich sind, oft nie langweilig werden und jede Episode meist ausreichend Potential für einen eigenen Film hat.
7. Mein zuletzt gelesenes Buch war Hermann Hesses „Der Steppenwolf“ und das war das wohl für mich interessanteste Buch bisher, weil es eine Horizont erweiternde, psychologische Studie eines Menschen ist, in dem ich mich hier und da selbst wiederfinde bzw. wiederfinden werde.

Kommentare:

  1. Und schon wieder "L.A. Confidential" und "There Will Be Blood". Langsam bekomme ich ein schlechtes Gewissen, die beiden noch nicht gesehen zu haben ;) Ab sofort räume ich ihnen höchste Priorität ein. Die kürzliche Ankündigung von "Sin City 2" hat mich übrigens auch überraschend kalt gelassen, ohne dass ich es mir erklären kann. Vielleicht haben wir einfach schon zu lange gewartet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich ... und irgendwie steigt auch die Gewissheit, dass er dem ersten Teil sowieso nicht das Wasser reichen wird.
      Ja, die beiden Filme (und Andersons Gesamtwerk) hab ich dir in diesem Moment bereits unter deinen Antworten empfohlen. Ein schlechtes Gewissen brauchst du deshalb nicht zu haben, solang du die noch irgendwann in deinem Leben siehst. ;)

      Löschen
  2. Tz, Serien-Verächter... Wenn du wüsstest, was für herausragende Dinger da noch auf dich warten. HERAUSRAGEND, ich sag's dir. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Noch beeindruckt mich das kein bisschen, da kannst du werben soviel du willst. Irgendwann vielleicht mal, aber momentan bin ich noch nicht gewillt, eine solche Ausdauer an den Tag zu legen.

      Löschen

Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogtotal.de - Medien und TV foxload.com RSS Verzeichnis